5 brutal ehrliche Gründe, warum Sie immer noch ledig sind

Lassen Sie uns brutal ehrlich sein. Das Leben hat es nicht auf Sie abgesehen; Sie sind dort, wo Sie sind, aufgrund der Entscheidungen, die Sie jeden Tag treffen. Es passieren Dinge, die sich Ihrer Kontrolle entziehen, aber wenn es ein chronisch wiederkehrendes Problem in Ihrem Leben gibt, dann ist es an der Zeit, ernsthaft neu zu bewerten, wer Sie sind. Es gibt einen Grund, warum Sie Single sind, und so sehr ich es auch hasse, das zuzugeben, Ihr Beziehungsstatus liegt größtenteils in Ihrer Kontrolle. Zumindest gibt es eine ganze Menge, was Sie tun können, um Ihre Chancen, jemanden kennen zu lernen, dramatisch zu erhöhen.

Dies ist nicht irgendein Leitfaden, der Sie vor dem Single-Leben rettet; ich wünschte, es gäbe diesen Leitfaden, denn ich könnte ihn gut gebrauchen. In gewisser Hinsicht ist dies jedoch besser, es ist eine Liste von Gründen, die Ihnen helfen wird, tief in Ihre innere Psyche einzutauchen, um Perspektiven aufzuzeigen, warum Sie Single sind, die Sie vielleicht nie in Betracht gezogen haben. Manchmal hilft ein Single Börsen Vergleich.

1) Sie gehen nicht viel aus

Es tut mir sehr leid für meine introvertierten Mitmenschen, dass ich diese Bombe abgeworfen habe, aber wenn Sie Ihre Chancen verbessern wollen, dem Single-Leben zu entkommen, müssen Sie rausgehen und eine Menge Leute treffen. Eine Beziehung zu finden ist in dieser Hinsicht sehr ähnlich wie einen Job zu finden, denn man muss ausgehen, ein Netzwerk aufbauen, Samen pflanzen und nachfassen. Leider werden sich potenzielle Partner nicht auf magische Weise vor Ihren Augen materialisieren, wenn Sie in Ihrem Zimmer sitzen und lesen oder fernsehen. Nochmals, es tut mir weh, dies zu sagen, da ich auch introvertiert bin, aber Sie werden hinausgehen und viele neue Leute kennen lernen müssen.

2) Sie haben sich noch nicht von Ihrem Ex

Sie können schwören, dass Sie es getan haben, aber denken Sie daran, jetzt ist es an der Zeit, brutal ehrlich zu sich selbst zu sein. Haben Sie versucht, mit ihnen Kontakt aufzunehmen? Stalken Sie ihnen über soziale Medien nach? Halten Sie immer noch an den Geschenken fest, die sie Ihnen gegeben haben, in der Hoffnung, dass sie eines Tages zurückkommen werden?

Ob Sie es glauben oder nicht, es ist offensichtlich, wenn Sie noch nicht über Ihren Ex hinweg sind, besonders für die Leute, mit denen Sie sich verabredet haben oder mit denen Sie versucht haben, Verabredungen zu bekommen. Es wird unbewusst durch Ihre Sprache, Ihre Handlungen und Ihre Körpersprache offenbart. Wenn das die Situation ist, in der Sie sich befinden, dann ist es wahrscheinlich besser, einen Schritt zurückzutreten und um Ihrer selbst willen Single zu bleiben. Sie brauchen Zeit zum Heilen. Jemand hat Sie gebrochen zurückgelassen, und Sie müssen sich bessern und Ihre Unabhängigkeit zurückgewinnen. Es ist nichts Falsches daran, sich Zeit zu nehmen, um zu sich selbst zu finden, es könnte sogar eine der größten Lernerfahrungen Ihres Lebens sein. Wenn Sie später wirklich das Gefühl haben, dass Sie bereit sind, wieder nach draußen zu gehen, werden Sie sich im Handumdrehen in Handschellen wiederfinden!

3) Sie sind pingelig

Das kann der Übeltäter sein, wenn Sie ständig darauf hingewiesen werden: „Sie sind zu wählerisch“. Aber was bedeutet das wirklich? Ist es nicht gut, wählerisch zu sein? Schließlich wählen wir jemanden aus, für den wir uns engagieren und mit dem wir die meiste Zeit verbringen werden. Es gibt jedoch einen schmalen Grat zwischen wählerisch und pingelig sein. Selektive Menschen beurteilen potenzielle Partner nach dem Grad ihrer Kompatibilität und Chemie mit ihnen. Spitzfindige Menschen hingegen versuchen, unrealistische Erwartungen zu erfüllen. Sie könnten zum Beispiel einen potenziellen Partner ausschließen, weil ihnen ihr Akzent oder ihre Art zu gehen nicht gefällt. Wenn Sie eine nitpikante Person sind, dann brauchen Sie einen Realitätscheck.

So etwas wie eine perfekte Person gibt es nicht, jeder wird Macken haben, die Ihnen seltsam erscheinen mögen. Machen Sie sich keine Sorgen über die kleinen Dinge; sie sind absolut bedeutungslos, weil sie keinen Einfluss auf die Fähigkeit eines Menschen haben, ein guter Partner zu sein. Eliminieren Sie potenzielle Kandidaten, weil Sie nicht mit ihnen klicken, machen Sie sich keine Sorgen über die trivialen Aspekte ihres Seins. Seien Sie selektiv, seien Sie nicht pingelig.

4) Ihr Selbstwertgefühl ist zu hoch

Sie schätzen sich selbst viel zu hoch ein, bis zu dem Punkt, dass Sie glauben, niemand sei gut genug, um bei Ihnen zu sein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das niemand zugeben wird, und viele Menschen tragen diesen Charakterzug vielleicht sogar in sich, ohne sich dessen bewusst zu sein. Hier sind also einige Fragen, die Sie sich stellen können, um herauszufinden, ob dies das Problem ist, und denken Sie daran, dass wir brutal ehrlich zu uns selbst sind. Glauben Sie, dass Ihr Lebensinhalt über anderen Menschen steht?

Sind Sie davon überzeugt, dass Ihr Lebensweg absolut der richtige Weg ist? Gehen Sie schnell davon aus, dass es anderen nicht so gut geht wie Ihnen im Leben? Wenn Sie auf eine dieser Fragen mit „Ja“ geantwortet haben, dann sind Sie vielleicht deshalb Single, weil Sie ein aufgeblasenes Selbstbewusstsein haben. Sie sind viel zu voreingenommen und schreiben Menschen so schnell ab, dass es aufgrund Ihrer demografischen Zusammensetzung der potenziellen Partner statistisch gesehen unwahrscheinlich ist, dass Sie eine Beziehung finden.

5) Ihr Selbstwertgefühl ist zu niedrig

Sie sehen sich selbst so schlecht, dass Sie annehmen, mit jedem, der sich romantisch für Sie interessiert, müsse etwas nicht stimmen. Eine gemeinsame Eigenschaft von Menschen mit geringem Selbstwertgefühl ist, dass sie immens überdenken. Wenn sie zum Beispiel jemand zu einem Date einlädt, werden sie sich eine Million Dinge fragen, wie zum Beispiel: „Warum sollten sie mit mir ausgehen wollen? „Was wollen sie von mir?“ „Ist das ein Streich?“

Darüber hinaus sind Menschen mit geringem Selbstwertgefühl das genaue Gegenteil von Menschen mit einem aufgeblähten Selbstwertgefühl, denn erstere finden schnell Fehler an sich selbst, während letztere schnell Fehler an anderen finden. Leider kann Ihr geringes Selbstwertgefühl gute potenzielle Beziehungskandidaten verdrängen. Dafür gibt es keine schnelle Lösung, denn der Aufbau von Vertrauen ist ein langer und holpriger Weg. Trotzdem sollten Sie sich immer daran erinnern, dass jeder Mensch es verdient, geliebt zu werden.

 

Lassen Sie uns brutal ehrlich sein. Das Leben hat es nicht auf Sie abgesehen; Sie sind dort, wo Sie sind, aufgrund der Entscheidungen, die Sie jeden Tag treffen. Es passieren Dinge, die sich Ihrer Kontrolle entziehen, aber wenn es ein chronisch wiederkehrendes Problem in Ihrem Leben gibt, dann ist es an der Zeit, ernsthaft neu […]

Geld anlegen während der Corona-Krise – was interessierte Anleger jetzt beachten müssen

Der Corona-Virus hält die Welt in Atem und hinterlässt seine Spuren. Dabei blieben auch die Börsen nicht verschont. Seit einigen Wochen verzeichnen die Börsen teils erhebliche Sinkflüge. Damit löste Covid-19 eine gewaltige Finanzkrise aus und hat gleichzeitig einen Börsencrash verursacht, den es in diesem Ausmaß zuvor noch nie gegeben hat.

Der große Zusammenbruch kam völlig unerwartet und hat sowohl private als auch professionelle Anleger mit voller Härte getroffen. Wer seine Wertpapiere vorbeugend vor Szenarien wie diesem abgesichert hat, gehört jetzt zu jenen Anlegern, die sich glücklich schätzen dürfen. Durch die Absicherung ist der Verlust immerhin nicht ganz so groß.

Die derzeitige Situation löst bei zahlreichen Anlegern große Verunsicherung aus. Viele stellen sich jetzt die Frage, wie sie auf den Börsencrash reagieren sollen und ob es klug ist, mitten in der Corona-Krise zu investieren. Die Antwort darauf ist einfach – Ja, es kann sich durchaus lohnen, jetzt zu investieren. Denn besonders in Ausnahmesituationen ergeben sich für Anleger mit langfristigen Investmentplänen nennenswerte Vorteile. Manchmal ist es eventuell besser ein Casino aufzusuchen. Einen aktuellen online Casino mit Echtgeld Test finden Sie hier

Geld anlegen mit der richtigen Strategie

Wie lange es noch dauert, bis an den Börsen wieder Normalität einkehrt, kann niemand voraussagen. Schließlich hat es einen derartigen Börsencrash vorher noch nicht gegeben. Demnach gibt es auch keine Erfahrungswerte, von denen sich eine Prognose ableiten ließe. Und doch steht eines fest: Bisher hat sich der Markt nach jeder Aktienkrise wieder erholt. Wobei die wichtigsten Kurse innerhalb von einigen Jahren sogar ihr Ausgangsniveau überragten.

Grundsätzlich ist es ratsam, Wertpapiere nicht ausgerechnet dann zu kaufen, wenn sich die Kurse auf einem Hoch befinden. Anleger, die weit unter einer Hochlage investieren, können ihre Chancen auf gute Renditen deutlich erhöhen. Ein weiterer entscheidender Punkt ist, dass beim Kauf von Wertpapieren während eines Börsentiefpunktes das Risiko sinkt, für längere Zeit in der Verlustzone zu verweilen.

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte wird deutlich, dass eine Krise durchaus gute Chancen bietet. Insbesondere dann, wenn sich Anleger für eine langfristige Geldanlage entscheiden. Obwohl es genügend Argumente für ein Investment in Krisenzeiten gibt, sollten Anleger keinesfalls unüberlegt handeln und am Anfang nicht gleich übers Ziel hinaus schießen. Anstatt gleich zu Beginn auf größere Geldbeträge zu setzen, ist es sinnvoller, mit kleineren Beträgen zu starten.

Eine empfehlenswerte Strategie ist die Aufteilung des geplanten Kapitals. Dabei wird beim Einstieg ins Börseninvestment zunächst nur ein Teilbetrag des Gesamtkapitals investiert. Erst einige Wochen später erfolgt die Investition des zweiten Teilbetrages. Bis zur Einzahlung des letzten Betrages sollten ein paar Monate vergehen. Mit dieser Strategie verschaffen sich Anleger genügend Zeit, die Entwicklung des Aktienmarktes genau zu beobachten. Dadurch sind sie in der Lage, die Situation besser einzuschätzen.

Dass aufgrund einer Investition in mehreren Teilbeträgen Renditen verloren gehen könnten, ist nicht zu befürchten. Denn im Gegensatz zum rasanten Einbruch der Kurse bei einem Börsencrash, vergeht deutlich mehr Zeit, bis der Kurs sein altes Niveau wieder erreicht hat. Dennoch ist es wichtig, den Markt stets zu beobachten und die Entwicklung der Corona-Krise genau zu verfolgen.

Der Corona-Virus hält die Welt in Atem und hinterlässt seine Spuren. Dabei blieben auch die Börsen nicht verschont. Seit einigen Wochen verzeichnen die Börsen teils erhebliche Sinkflüge. Damit löste Covid-19 eine gewaltige Finanzkrise aus und hat gleichzeitig einen Börsencrash verursacht, den es in diesem Ausmaß zuvor noch nie gegeben hat. Der große Zusammenbruch kam völlig […]

Geld anlegen – 4 Tipps für den Kapitalaufbau

Aufgrund der anhaltenden Zinsflaute bei den Kreditinstituten ist es heute nicht mehr möglich, durch Sparen auf Tages- und Festgeldkonten ein Kapital aufzubauen. Wer Geld anlegen möchte, um sich ein Vermögen zu erwirtschaften oder für die Rente vorzusorgen, muss sich nach renditestarken Alternativen umsehen.

Mit den richtigen Aktien-, Fonds- und Rentensparplänen ist es durchaus möglich, die gesetzten Ziele zu verwirklichen. Das Geld vermehrt sich jedoch nicht von allein. Eine erfolgreiche Geldanlage setzt neben den nötigen Kenntnissen auch viel Feingefühl voraus. Mit den folgenden 4 Tipps lassen sich Fehler vermeiden und Chancen erhöhen:

1. Mögliche Risiken absichern

Um Kapital aufbauen zu können, sollten zunächst einige Vorkehrungen getroffen werden. Dazu gehört im ersten Schritt die finanzielle Absicherung möglicher Risiken. Denn bestehende Schulden, finanzielle Engpässe und unvorhersehbare Ausgaben können die geplante Geldanlage gefährden. Anlegern wird deshalb geraten, eventuelle Schulden zu begleichen und sich eine finanzielle Reserve von mindestens zwei Monatsgehältern zurückzulegen.

Wie steht es um die Versicherungen? Wenn die laufenden Verträge nicht mehr aktuell oder die Versicherungen unvollständig sind, ist nun der richtige Zeitpunkt, eventuelle Versäumnisse nachzuholen. Das betrifft insbesondere Versicherungen für Unfall, Arbeitslosigkeit, Hausrat und Haftpflicht. Denn Versicherungen können das Vermögen schützen.

2. Kosten im Auge behalten

Bei einer Geldanlage entstehen Kosten. Für die Führung eines Wertpapierdepots, Transaktionen, bei Käufen und Verkäufen von Finanzprodukten werden dem Anleger Gebühren auferlegt. Wenn diese Gebühren zu hoch sind, wirkt sich das ungünstig auf die Rendite aus, was wiederum den Kapitalaufbau verzögert. Deshalb ist es wichtig, die einzelnen Anbieter genau miteinander zu vergleichen, um das beste Angebot zu finden.

Weil sich häufende Transaktionen unnötige Kosten verursachen, ist es von Vorteil, vorhandene Wertpapiere nicht häufiger als nötig umzuschichten. Falls sich die ausgewählten Anlagen nicht wie erhofft entwickeln, sollte eine Anpassung natürlich jederzeit vorgenommen werden. Finanzexperten empfehlen, die Zusammenstellung des Depots mindestens einmal jährlich zu prüfen und entsprechend anzupassen.

3. Risiko streuen

Auch wenn aktuelle Casino Bonus Angebote verlockend sind. Alles auf Rot zu setzen ist keine gute Wahl. Dieser Casino Vergleich kann hier helfen. Eine wichtige Grundvoraussetzung für den Vermögensaufbau ist eine gute Anlagestrategie. Demzufolge ist es ratsam, sich noch vor der Investition des ersten Geldbetrages eine funktionierende Strategie zu überlegen, die auch langfristig beibehalten werden kann. Als cleverer Baustein einer Anlagestrategie hat sich das Streuen von Risiken erwiesen. Denn Kapitalmärkte gehen unweigerlich mit Risiken einher.

So müssen Anleger immer mit einem Einbruch der Aktienkurse und abweichenden Zinssätzen rechnen. Durch anderweitige Investitionen mit der Aussicht auf zusätzliche Kapitalerträge lassen sich die Risiken streuen und mögliche Verluste ausgleichen. Auf diese Weise ist es denkbar, auch in renditestarke Anlagen zu investieren, die als riskant gelten. Werfen diese Anlagen Renditen ab, lässt sich das angestrebte Anlageziel mitunter schneller als geplant erreichen.

4. Dauer des Anlagezeitraums richtig einschätzen

Für den Aufbau eines Kapitals werden langfristige Anlagezeiträume von etwa 10 bis 15 Jahren empfohlen. Insbesondere dann, wenn es um einen Vermögensaufbau im Rahmen der Altersvorsorge geht. Die Gründe dafür sind, dass sich der Ertrag während dieser langen Zeitspanne stabilisiert und das Risiko für Kapitalverluste abnimmt. Viele Anleger verschätzen sich, weil ihnen die Dauer eines solchen Anlagehorizontes nicht bewusst ist.

Damit keine Nachteile entstehen, ist es um so wichtiger, die Dauer des Anlagezeitraums richtig einzuschätzen. Dabei hilft es, sich die Fragen zu stellen, für wie lange auf den investierten Betrag verzichtet werden kann und wann das angestrebte Kapital erreicht werden soll. Anleger der jüngeren Generation sind zudem gut beraten, wenn sie sich für flexible Verträge entscheiden. Denn gerade in jungen Jahren können sich die Lebensumstände noch häufig ändern und die Anlagepläne gründlich zum Wackeln bringen.

Aufgrund der anhaltenden Zinsflaute bei den Kreditinstituten ist es heute nicht mehr möglich, durch Sparen auf Tages- und Festgeldkonten ein Kapital aufzubauen. Wer Geld anlegen möchte, um sich ein Vermögen zu erwirtschaften oder für die Rente vorzusorgen, muss sich nach renditestarken Alternativen umsehen. Mit den richtigen Aktien-, Fonds- und Rentensparplänen ist es durchaus möglich, die […]

Sportwetten auf internationale Fußballligen – Die brasilianische Serie A 2020/21

Die brasilianische Serie ist eine professionelle Fußballliga in einem Heimatland des Fußballs. Brasiliens Seele atmet Fußball und so hat das Land und die Menschen auch eine ganz besondere Liebe für die eigene Profiliga. Allerdings ist der Charakter der Liga nicht immer einfach zu bestimmen. In der Liga spielen zu 95% Brasilianer. Meist handelt es sich um junge Talente, die auf dem Sprung nach Europa sind oder ältere Spieler, die aus Europa heimgekehrt sind oder den Sprung gar nicht geschafft haben. Diese Mischung lässt Jahr für Jahr wenig KOnstanz aufkommen und mischt die Klubs immer wieder kräftig durch.

In der brasilianischen Serie A spielt praktisch jedes Team um etwas Wichtiges

Für die ersten sechs Mannschaften der Tabelle geht es um die lukrative Teilnahme an der Copa Libertadores, der südamerikanischen Entsprechung der Champions League. Die Plätze 7 bis 12 können die Mannschaften immerhin noch berechtigen an der Copa Sudamericana teilzunehmen. Mehr als die halbe Liga ist in diesen Qualifikationskampf verstrickt. Wer das nicht schafft, spielt gegen den Abstieg. Vier Mannschaften müssen die 20-Mannschaften umfassende Liga am Saisonende verlassen. Die Liga spielt 38 Spieltage aus und die Mannschaften treffen sich in Hin- und Rückspiel. Der Sportwetten Vergleich zeigt nur die besten kommen weiter.

Die Favoriten der brasilianischen Serie A 2020/21

Flamengo Rio de Janeiro ist der Titelverteidiger der Meisterschaft und die Mannschaft scheint auch in dieser Saison das beste Spielermaterial zu besitzen. Sie hat allerdings ihren Startrainer Jorge Jesus verloren, der sich Benfica Lissabon anschloss. Domenec Torrent, ein spanischer Fußballlehrer, soll die Mannschaft nun wieder neu motivieren für den nächsten Titel. Die Mannschaft ist favorisiert, den Titel verteidigen zu können. Santos hatte im Vorjahr Paroli bieten können.

Eine große Unbekannte ist aber der neue Trainer von Santos, denn der Portugiese Jesualdo Ferreira hat noch nie in Brasilien trainiert und kennt die Liga nicht. Für Palmeiras ist ebenfalls ein alter Bekannter wieder zurückgekehrt auf den Trainerstuhl: Vanderlei Luxemburgo.

Gremio hat seinen Coach Renato Gaucho behalten und konnte in den letzten Jahren stets erfolgreich in verschiedenen Pokalwettbewerben auftreten. Die Konstanz für eine ganze Ligasaison war jedoch nicht da, sodass der ganz große Wurf noch nicht gelungen ist. In den letzten Spielzeiten scheint Gremio den vierten Tabellenplatz gepachtet zu haben. Atletico Paranaense konnte die letzten 13 Spiele der Vorsaison allesamt ungeschlagen gestalten und krönte dann die Vorsaison mit einem Pokalsieg.

Der erfolgreiche Trainer Tiago Nunes kehrte dem Klub den Rücken zu und schloss sich Corinthians an. Dorival Junior ist der neue Mann am Ruder von Paranaense. Sao Paulo schließlich ist die Mannschaft mit den Stars unter Vertrag. Dani Alves, Alexandre Pato und Juanfran sind die bekanntesten Namen des FCSP, aber es sind letztendlich Spieler, die auf ihre alten Tage noch einmal die Fußballschuhe schnüren.

Die aktuelle Lage in der brasilianischen Serie A 2020/21

An der Tabellenspitze eine kleine Sensation. Neben Flamengo hat Internacional die Pole Position im Griff mit 34 Punkten. Flamengo kann noch mithalten und Atletico-MG (31 Punkte) auch. Danach schwächeln aber die ersten Teams bereits, die schon eine gewisse Punktedistanz ausweisen. Edoardo Coudet trainiert Internacional, die nach ihrer Aufstiegssaison im Vorjahr nun noch höher hinauswollen.

Für Palmeiras und Gremio läuft die Spielrunde nicht erwartungsgemäß. Palmeiras (8. Platz) und Gremio (10. Platz) liegen hinter den Erwartungen zurück und müssen sich anstrengen, wenn sie noch in die Diskussion um die Copa Libertadores eingreifen möchten.

Am Tabelenende ist Goias mit erst 11 Punkten abgeschlagen und wird sich nur schwer wieder zurück kämpfen können. Für die anderen Teams ist der Klassenerhalt aber noch sehr gut möglich, da die Punkteabstände doch sehr gering sind.

Überragender Spieler bisher ist Thiago Galhardo von Internacional, der mit 14 Treffern klar der beste Torschütze der Liga ist. Dazu kommen auch noch fünf Vorlagen für den 31-jährigen. Mit etwas Abstand folgt noch Marinho, der ebenfalls auf stattliche 10 Treffer mit vier Vorlagen kommt. In den statistischen Wertungen kommt Marinho sehr gut weg und gilt als der effektivste und damit auch beste Spieler der Serie A in Brasilien.

Die Wettmöglichkeiten auf die Serie in Brasilien 2020/21

Die Wettanbieter sind sich einig: In der brasilianischen Serie A sind Heimsiege an der Tagesordnung (43%), jedoch Auswärtssiege sehr selten (25%). Bei 2.46 Toren pro Spiel ist ein Toreschnitt zur Wette OVER 2.5 nur in 45% aller Fälle gegeben. Erstaunlicherweise enden aber 58% der Spiele mit einem BTTS (Beide Teams treffen). Atletico-MG und Goias sind die Spezialisten, wenn es darum geht OVER 2.5-Spiele abzuliefern. Bragantino spielt dagegen in 76% seiner Spiele BTTS, knapp gefolgt von Palmeiras (75%). Auch hier wieder erstaunlich, dass Goias in 40% seiner Spiele bereits zur Halbzeit das BTTS erreicht hat. (*Quelle: https://www.online-betting.org/at/)

Die brasilianische Serie ist eine professionelle Fußballliga in einem Heimatland des Fußballs. Brasiliens Seele atmet Fußball und so hat das Land und die Menschen auch eine ganz besondere Liebe für die eigene Profiliga. Allerdings ist der Charakter der Liga nicht immer einfach zu bestimmen. In der Liga spielen zu 95% Brasilianer. Meist handelt es sich […]

5 Tipps, um auf Instagram einzigartig zu bleiben

Instagram ist eine riesige Plattform mit Millionen von Nutzern und unter diesen Scharen an potenziellem Publikum befinden sich auch einzigartige Ersteller von Inhalten. Sie fragen sich vielleicht, wie diese Autoren ihre Inhalte unique halten und wie auch Sie verhindern, dass Ihr Content zum Abklatsch anderer User wird.

Instagram bietet die Möglichkeit, mehr Menschen als je zuvor mit Ihren Inhalten zu erreichen. Dazu müssen Sie jedoch Ihrem Publikum einen Grund geben, Ihrer Seite zu folgen. Hier haben wir fünf der besten Tipps ausgewählt, um auf Instagram einzigartig zu bleiben. Egal, ob Sie für Sponsoren, Ihr Unternehmen oder Ihren persönlichen Gewinn posten, diese Tipps helfen Ihnen dabei, sich von der Masse abzuheben.

Tipp #1: Stellen Sie Beziehungen zu Ihren Followern her

Wir alle sehnen uns nach menschlicher Verbundenheit. Seiten, die sich gut mit ihren Anhängern verbinden, werden stets mehr hervorstechen als solche, die dies nicht tun. Eine gute Verbindung schafft ein emotionales Bedürfnis, dem Sie täglich mit Ihren Inhalten begegnen können. Ihre Follower werden Sie dafür umso mehr schätzen. Verbindungen sind entscheidend, um Ihre Seite langfristig zu erhalten und sich von der Masse abzuheben.

Echte Verbindungen zu Ihren Followern können Interesse an Ihren Inhalten wecken. Die Leute werden sich fragen, was Sie tun, um Ihre Follower so emotional an Ihre Seite zu binden. Menschen schätzen es, wenn sie sich gebraucht fühlen. Eine emotionale Verbindung mit Ihren Anhängern schafft genau das.

Tipp #2: Seien Sie positiv und höflich

Egal, ob Sie Follower auf Instagram kaufen oder Ihren Kanal von Grund auf organisch erweitert haben, Sie werden auf zahlreiche Neinsager stoßen. Wie Sie mit diesen Arten von Menschen umgehen, bestimmt, ob sich Ihr Ruf verbessert oder bei schlechten Interaktionen abnimmt. Geben Sie negativen Interaktionen nicht nach und lassen Sie sich nicht von anderen entmutigen. Dennoch ist es wichtig, den Unterschied zwischen einem Neinsager und jemandem zu erkennen, der konstruktives Feedback bietet.

Echtes Feedback ist normalerweise höflich, auch wenn es stumpf oder negativ ist. Leute, die andere nur herunterziehen wollen, um sich besser zu fühlen, schießen normalerweise auf das Aussehen oder eine andere oberflächliche Sache. Nehmen Sie Feedback, wie es kommt, aber geben Sie nichts auf die Worte von oberflächlichen Querulanten.

Tipp #3: Fügen Sie Ihrem Inhalt eine Signatur hinzu

Was auch immer Sie posten, es ist wichtig, es dauerhaft als Ihr eigenes zu brandmarken. Diese Signatur kann alles sein, von einem bestimmten Mantra, das Sie auf jedem Beitrag angebracht haben, über ein Wasserzeichen auf jedem Foto bis hin zu einem Gruß in jedem Video. Alles, was für Ihren Inhalt einzigartig ist und das Sie jedes Mal mit einbeziehen. Auf diese Weise können Sie sich von anderen abheben und neue Follower oder Zuschauer wissen lassen, wer Sie sind, auch wenn sie Ihre Inhalte noch nie zuvor gesehen haben.

Dies hilft auch zu verhindern, dass andere Ihre Inhalte stehlen, da Sie einfach darauf hinweisen können, dass das Sprichwort oder Wasserzeichen von Ihrer Seite aus kopiert wurde. Wenn es um das Internet geht, wird es immer Leute geben, die nach einem schnellen Zugriff auf die Seite eines anderen suchen. Je mehr Sie Ihre Inhalte personalisieren, desto sicherer ist es vor Plagiaten.

Tipp #4: Seien Sie authentisch

Sie verdrehen an dieser Stelle wahrscheinlich die Augen und denken, was für ein Klischee das ist. Und obwohl es ein Klischee sein mag, ist es absolut der beste Tipp, um auf Instagram einzigartig zu bleiben. Menschen kopieren sich seit tausenden von Jahren. Aber am Ende des Tages werden Sie, egal wie sehr Sie es versuchen, nie besser darin sein, sich als jemand anderes auszugeben, als nur Sie selbst zu sein.

Eines der Probleme mit sozialen Medien besteht darin, dass wir uns ständig mit anderen vergleichen müssen. Dies führt häufig zu einem ungesunden Bedürfnis, sie in Bezug auf Lebensstil und Inhalt andere nachzuahmen. Das Fazit ist, dass Follower eine echte Person hinter dem Bildschirm erwarten, nicht jemanden, der wie jemand anderes sein möchte.

Authentische Menschen kennen Ihren Weg. Sie wecken Respekt und Bewunderung bei allen, die sie treffen. Sie verstecken sich nicht hinter einem fehlgeleiteten Zugehörigkeitsgefühl oder versuchen, vor dem davonzulaufen, der sie wirklich sind. Alles, was sie sind, alles, was sie als Person repräsentiert, liegt vor Ihnen. Und das können wir alle schätzen. In einer Welt voller gefälschter Bilder, falscher Darstellungen und Fake News sollten Sie gerade auf Ihrer Instagram-Seite authentisch bleiben.

Ganz zu schweigen davon, je mehr Sie die Ideen und Inhalte eines anderen kopieren, desto mehr sieht es nach regelrechtem Plagiat aus. Dies kann Ihren Ruf ernsthaft schädigen und Sie möglicherweise davon ausschließen, jemals eine erfolgreiche Instagram-Seite zu haben.

Tipp #5: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wenn Sie wissen, was beliebt ist, können Sie einzigartige Inhalte erstellen, die ein noch größeres Publikum ansprechen. Wie im vorherigen Absatz erwähnt, möchten Sie nicht die Ideen anderer kopieren, aber trotzdem wissen, was im Trend liegt. Wonach suchen die Leute gerade?

Welche Art von Inhalten konsumiert Ihr Publikum? Wen hoffen Sie mit Ihren Beiträgen zu erreichen? Dies sind alles Fragen, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie Inhalte für Ihre Seite erstellen. Sobald Sie sie beantwortet haben, können Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Inhalte hervorzuheben. Dies ist es, was die Zielgruppe auf Ihre Seite bringt und die Anzahl Ihrer Follower erhöht.

Durch die Verwendung anderer Social-Media-Webseiten in Verbindung mit Ihrem Instagram-Konto können Sie sicherstellen, dass Sie Informationen aus mehreren Quellen erhalten und über alle Trends auf jeder Plattform auf dem Laufenden sind. Das mag nach viel Arbeit klingen, aber es lohnt sich am Ende, wenn Sie qualitativ hochwertige Originalinhalte produzieren, die auf den Trends basieren. Auf diese Weise erzielen Sie eine höhere Anzahl von Ansichten und eine bessere Zielgruppenbindung.

Fazit

In der digitalen Welt einzigartig zu sein, ist eine Herausforderung. Wenn Sie jedoch diese fünf Tipps befolgen, stehen Ihnen alle Tools zur Verfügung, die Sie benötigen, um eine originelle Marke mit überzeugendem Inhalt und emotionalen Verbindungen zu Ihren Followern zu aufzubauen.

Instagram ist eine riesige Plattform mit Millionen von Nutzern und unter diesen Scharen an potenziellem Publikum befinden sich auch einzigartige Ersteller von Inhalten. Sie fragen sich vielleicht, wie diese Autoren ihre Inhalte unique halten und wie auch Sie verhindern, dass Ihr Content zum Abklatsch anderer User wird. Instagram bietet die Möglichkeit, mehr Menschen als je […]

Videos monetarisieren – Geld verdienen mit YouTube

Ein paar Gedanken zum YouTube-Universum

Geld verdienen mit Videos auf YouTube – geht das überhaupt? Die klare Antwort lautet: Ja!
Kann man davon leben? Die klare Antwort lautet: Kann sein, vermutlich aber eher nicht.

Anforderungen für die Monetarisierung

Bisher konnten Videos auf YouTube von jedem Kanal monetarisiert werden. Das ist seit Februar 2018 nicht mehr möglich, da von YouTube bzw. Google die Anfoderungen an die Monetarisierung angehoben wurden.
Jetzt muss ein YouTube-Kanal mindesten 1000 Abonnenten und eine jährliche Gesamtwiedergabedauer von mindestens 4000 Stunden haben.

Verdienstmöglichkeiten auf YouTube

Die eigenen Videos zu monetarisieren klingt gut, was aber letztendlich dabei rumkommt lässt sich nur schwer vorhersagen. Das hängt mit der Art der Inhalte, deren Bekanntheit und der Verbreitung zusammen, die mit Deinen Videos einhergeht.
Besonders angesagt sind im Spielebereich z.B. Let’s Plays. Das sind Videos, in denen Videospiele gespielt werden und dem Spieler dabei zugesehen werden kann. Vielleicht kennst Du das Spiel Minecraft. Das ist ein sehr beliebtes Game und entsprechend hoch ist die Anzahl an Let’s-Play-Videos die auf YouTube zu finden sind. Ganz ehrlich, auch der größte Minecraft-Fan wäre schlecht beraten in dieses überlaufene Segment einzusteigen..
Was mit dem letzten Textabschnitt also eigentlich gemeint ist: Je einzigartiger und origineller Deine Videos sind, umso größer ist die Chance auf eine höhere Verbreitung und Beliebtheit. Und dadurch steigen auch die mit den Videos generierten Einnahmen. Natürlich lässt sich auch mit dem Anhängen an einen Trend noch etwas mitverdienen, aber besser ist es schon da ganz vorne dabei zu sein.

Ein Beispiel aus der Praxis

Als Beispiel nehme ich mal eines aus der eigenen Erfahrung. Im Herbst 2013 habe ich ein Video zu einer bestimmten Produktgruppe erstellt. In diesem Video wird das Produkt ausgepackt, installiert und eingerichtet.
Saisonal bedingt wird dieses Video von November bis etwa Februar sehr oft angesehen. Egal ob eine Google-Suche nach diesen Produkten druchgeführt wird, oder jemand auf YouTube danach sucht – mein Video hat dabei scheinbar eine so hohe Relevanz, dass es in vielen Suchergebnissen auftaucht und angesehen wird.
So erwirtschaftet dieses vor drei Jahren erstellte Video von November bis Februar ca. 50,00 € im Monat. Pro Saison sind also ca. 200,00 € Verdienst drin. Das ist nicht schlecht für ein zehnminütiges Video und ca. 2 investierte Stunden Zeit, oder?
Was macht dieses Video erfolgreich? Ich denke, es bietet den Menschen, die überlegen ein solches Produkt zu kaufen genau die passenden Informationen:

  1. Was ist in der Verpackung?
  2. Wie sieht das Teil aus?
  3. Wie installiere ich es?
  4. Wie wird es bedient?

Diese Fragen werden durch das Video beantwortet – und das führt zu einer großen Verbreitung, einer großen Verweildauer, Likes und Kommentaren bzw. Fragen unter dem Video.
Diese Signale sind ein Faktor für die YouTube-Suche, dieses Video in den Suchergebnissen nach oben zu setzen, weil es einfach positive Signale sind.

Nötig zur Monetarisierung: AdSense

Die Monetarisierung von Videos kann auf vielfältigen Wegen stattfinden, man denke da an Hersteller, die für die Platzierung ihrer Produkte in Videos Geld bezahlen.
Der einzige wirklich offizielle und von YouTube angebotene Weg sind die Werbespots vor- und nach dem Video, die Werbebanner im Video, in den Infokarten oder auf der Abspielseite des Videos. Zu den einzelnen Werbeformaten kommen wir aber später noch.

Damit die eigenen Videos auf YouTube monetarisiert werden können, wird ein AdSense-Account benötigt. Google AdSense ist das Werbenetzwerk von Google AdWords.

Wer AdWords nicht kennt: Mit AdWords lassen sich, grob vereinfacht, Anzeigen in der Google Suchmaschine zu bestimmten Suchbegriffen schalten. Wird nach diesen Begriffen gesucht, blendet Google diese Anzeigen passend dazu ein. Klickt nun der Suchende darauf, wird von Google für diesen Klick ein bestimmter Preis in Rechnung gestellt.
Das funktioniert nicht nur in der Suchmaschine selber, sondern auch im Werbenetzwerk.

Mit Google AdSense können Webseitenbetreiber die Anzeigen von Google AdWords auf der eigenen Webseite einblenden. Klickt ein Webseitenbesucher nun auf diese Anzeige, bekommt der Webseitenbetreiber einen Teil von dem durch den Klick verdienten Geld ab.

Nach diesem Prinzip funktioniert auch die eingeblendete Werbung auf YouTube. Und darum ist für die Monetarisierung der eigenen Videos auch ein Google AdSense-Account erforderlich

AdSense-Account erstellen

Voraussetzung für die Monetarisierung Deiner Videos ist also ein Account bei AdSense. Wenn Du bereits einen Account bei Google bzw. YouTube hast, ist auch der AdSense-Account nur wenige Klicks entfernt – aber wir greifen vor…
Wie oben erwähnt, war AdSense ursprünglich für die Monetarisierung von Websites gedacht. YouTube ist erst später dazu gekommen. Wichtig ist zu wissen, dass Du nicht zwingend eine Webseite brauchst um einen Account bei AdSense anzulegen. Dafür genügt auch ein eigener YouTube-Kanal.
Das folgende Vorgehen beschreibt das Anlegen eines AdSense-Accounts mit einem noch zu erstellenden YouTube-Kanal. Wenn Du bereits einen YouTube-Kanal hast, kannst du direkt bei Schritt 2 fortfahren.

Schritt 1: YouTube-Kanal erstellen

Ich gehe jetzt davon aus, dass Du mit deinem YouTube-Konto eingeloggt bist. Wählen dann oben rechts in der Ecke Dein Profilbild aus und klicke auf „Creator-Studio“, wenn Du bereits einen Kanal erstellt hast. Hast du noch keinen Kanal erstellt, wähle „Konto hinzufügen“ und folge einfach den Anweisungen.
Nach dem Klick auf „Creator Studio“ landest Du in deinem persönlichen Videodashboard bei YouTube.

Schritt 2: Kanal für die Monetarisierung aktivieren

Wähle links im Menü die Option „Kanal“ und dann „Status und Funktionen“. Gleich als erste Option springt Dir im rechten Bereich dann der Kasten „Monetarisierung“ in Auge. Wähle dort „Monetarisierung aktivieren“, folge den Anweisungen und bestätige die Nutzungsbedingungen.
Ist der Vorgang abgeschlossen, befindet Du Dich wieder im Ausgangsmenü. Hier sollte bei Monetarisierung nun das attraktive Wörtchen „Aktiviert“ stehen.

Schritt 3: AdSense-Konto anlegen

Um einen AdSense-Account zu erstellen, klicke im Creator Studio links im Menü auf „Monetarisierung“. Hier siehst Du im rechten Bereich einen Haufen Fragen. Klicke hier auf die Frage „Wie werde ich bezahlt?“ und dann auf den erscheinenden Link „AdSsense-Konto verknüpfen“. Im nächsten Schritt klickst Du auf „Weiter“ und wirst zu AdSense weitergeleitet.

AdSense merkt, dass Du in Deinem Google-Konto angemeldet bist und fragt, ob Du Dich mit diesem Konto anmelden möchtest. Alternativ kannst Du auch ein neues Konto erstellen. Da aber dieses Dein aktives Konto ist in dem auch Dein YouTube-Kanal besteht, verwende das jetzt aktive Konto.

Übrigens darf pro Person nur ein AdSense-Account angelegt werden! Bitte beachte das! Google ist konsequent und sperrt Konten ohne lange Diskussion. Dann ist nicht nur das verdiente Geld futsch, sondern auch das womöglich zukünftig verdiente…

Wähle also „Ja“ und folge den Anweisungen, um Dein AdSense-Konto zu erstellen. Im nächsten Schritt wird als Webseite automatisch Dein YouTube-Kanal verwendet, von dem aus Du zum AdSense-Konto geleitet wurdest. Wähle nun noch die gewünschte Sprache und folge den weiteren Anweisungen um Dein AdSense-Konto zu erstellen.

Noch ein paar Infos zu AdSense

Nach der Anmeldung kann es einige Tage dauern, bis Dein AdSense-Konto aktiviert und die Monetarisierung Deiner Videos möglich ist.
Nutze die Zeit für Deine Videos, werde nicht ungeduldig und nerv den Support nicht mit Fragen wie lange es denn wohl noch dauern möge. Wenn es soweit ist, bekommst Du eine E-Mail.
Ausgezahlt wird bei AdSense erst ab einem Kontostand von 70,00 €.

Ein Beispiel: Du verdienst im Januar 30,00 € mit AdSense und im Februar 40,00 €. Zusammengerechnet wird die Summe allerdings erst im März und die Auszahlung erfolgt dann auch erst am Monatsende wenn die 70,00 € überschritten sind.

Wenn Du Dich über die ungenauen Statistiken bzw. die nicht vorhandenen Einnahmen im AdSense-Konto wunderst: Die Einnahmen von YouTube werden immer erst am 10. Bis 12. jeden Monats in das AdSense-Konto übertragen. Deine (geschätzten) Einnahmen kannst du aber im Bereich „Analytics“ im Creator Studio jederzeit einsehen.
Klicke nicht auf Deine eigenen Anzeigen

Eine wichtige Verhaltensregel: Klicke nicht auf Deine eigene Werbung! Google merkt alles! Einen Testklick wird man Dir durchgehen lassen, aber übertreibe es nicht. Ist Dein Konto erstmal gesperrt, wird es schwierig, wieder ein neues anzulegen – und wenn, dann nur auf Umwegen!
Bleib also fair und ehrlich.

Die Werbeformen auf YouTube

Erste Videos sind erstellt, der AdSense-Account ist bereit – das Fundament zur Monetarisierung Deiner Videos ist also gelegt. Aber mit welchen Werbemitteln können Deine Video eigentlich Geld verdienen? Damit du einen umfassenden Überblick davon bekommst was um Deine Video herum so an Werbung „passieren“ wird, lernst du jetzt alle Werbeformate kennen.

In-Stream Werbeanzeigen

Wie der Name schon sagt, werden In-Stream Werbeanzeigen im Video angezeigt. Das kann vor dem Video, während des Videos oder auch am Ende des Videos sein.
Sind die Spots länger als 20 Sekunden, können Nutzer das Werbevideo immer überspringen. Bei einer Länge von 15 bis 20 Sekunden, lassen sich die Videos auch ohne die Überspringen-Funktion abspielen. Ob das aber passiert, legt Google selbst fest. Der Werbetreibende hat darauf keinen Einfluss.
Passend zum In-Stream Video gibt es noch das sogenannte Companion Banner. Dieses wird beim Video rechts über den Suchergebnissen angezeigt. Diese Kombination lässt sich vom Werbetreibenden gezielt so schalten.

Abgerechnet werden die In-Stream-anzeigen nach Cost-per-View. Geld fließt in diesem Modell erst, wenn das Werbevideo mindestens 30 Sekunden angesehen haben. Ist das Video kürzer, muss es vor der Zahlung bis zu Ende angeschaut werden.

Bumper-Anzeigen

Diese Anzeigen sind ebenfalls In-Stream-Anzeigen, allerdings in der Variante kurz und knackig. Denn die Bumper-Anzeigen sind maximal 6 Sekunden lang und können vom Nutzer nicht übersprungen werden.

Overlay-Anzeigen

Die Overlay-Anzeigen kommen Dir auf den ersten Blick bestimmt bekannt vor. Sie sehen nämlich aus wie die üblichen Textanzeigen bei Google AdSense und werden halbtransparent über das Video gelegt. Die Overlay-Anzeigen erscheinen nur im unteren Bereich des Videos und können auch aus Grafiken statt Text bestehen.
Die Overlay-Anzeigen werden nach Klick abgerechnet.

In-Display-Werbeanzeigen

Die In-Display Anzeigen erscheinen direkt als die ersten beiden Treffer in einer Suchergebnisliste oder in der Seitenspalte rechts vom Video.
Diese Anzeigen entsprechen der eigentlichen Grundidee von AdSense, nämlich der Einblendung von Textanzeigen und Werbebannern im Inhalt einer Webseite.
Abgerechnet wird hier auch nach dem bei AdSense üblichen Modell, nämlich pro Klick.

Gesponserte Infokarten

Die Infokarten sind die Ergänzungen zu den Anmerkungen in YouTube-Videos. Auch hier lässt sich Werbung unterbringen. Geschieht dies, sieht der Nutzer ein paar Sekunden einen kleinen Teaser, der auf die Werbung in der Infokarte hinweist.

Eigentlich ganz schön wenig Werbeformate für eine so große Plattform wie YouTube, oder? Naja, man kann noch ein wenig mehr Möglichkeiten nutzen – denn das sind ja nur die offiziellen Möglichkeiten, die von Google selber angeboten werden. Zu den anderen Möglichkeiten mit denen Deine YouTube-Videos indirekt Geld erwirtschaften können, erfährst Du mehr im nächsten Kapitel.

Finanzierung durch Fans

Mit der Funktion „Finanzierung durch Fans“ können sich YouTuber durch direkte (und vor allem freiwillige) Zahlungen ihrer Fans unterstützen lassen. Das ist eine feine Sache, jedoch bislang nur in Australien, Frankreich, Mexiko, Spanien, Großbritannien/Nordirland, USA und Japan verfügbar. Ob und wann es diese Funktion jemals nach Deutschland schafft, ist nicht weiter bekannt.

Weitere Monetarisierungsmöglichkeiten mit YouTube

Die In-Stream Videoanzeigen, die Overlays und die Dispay-Ads sind schön und gut und eignen sich im Videoumfeld und eben besonders auf YouTube zur Monetarisierung Deiner Videos. Die eigenen Werbelösungen von Google und YouTube werfen allerdings nur wirklich Geld ab, wenn die Videos oft angesehen werden.
Damit Videos hohe Wiedergabezahlen haben, müssen etliche Faktoren zusammen passen. Doch das soll nicht Thema dieses Buches sein.
Stattdessen die Frage:

Gibt es noch weitere Möglichkeiten Videos zu monetarisieren?

Ja! Und davon lernst Du jetzt ein paar kennen.
Zunächst aber noch ein paar Hinweise, denn nicht alle hier vorhandenen Tipps sind kompatibel mit den Bedingungen Deiner Werbepartner oder gar dem Gesetz. Verbietet also ein Partnerprogramm Links in der Beschreibung von Videos zu integrieren, solltest Du Dich natürlich auch daran halten.
Nicht nur Google ist konsequent beim Bestrafen von nicht eingehaltenen Spielregeln, sondern auch alle anderen Marktteilnehmer.

Geld verdienen mit Affiliate-Links in der Videobeschreibung

Ein wichtiger Bestandteil eines Videos auf YouTube ist die Videobeschreibung. Hier kannst Du nicht nur weiterführende Informationen hinterlegen, die Deinen Zuschauer weiterhelfen, sondern auch Links zu externen Webseiten.

Wenn Du also eine eigene Webseite, Shop oder Blog hast, kannst Du hier einen Link direkt auf die passende Unterseite setzen und den Besucher gleich zum richtigen Ziel leiten. Das ist besonders für Shopbetreiber interessant. So hat das Video einen doppelten Nutzen: als Werbeträger für das Produkt und als Kaufvermittler für den Shop. Dieses Szenario dreht das Monetarisierungsmodell von YouTube quasi um, indem Du YouTube als kostenlose Werbeplattform nutzen kannst.

Aber Du kannst nicht nur Links zu Deiner eigenen Webseite setzen, sondern auch Affiliate-Links zu anderen Shops. Was ist ein Affiliate-Link?

Viele Online-Shops bieten ein Partnerprogramm an. Nimmst Du an einem solchen Partnerprogramm teil, kannst Du mit Empfehlungen (in der Regel sind das Links oder Werbebanner) zu diesem Shop erstellen und bekommst für jeden erfolgreichen Verkauf eine Provision.

Wichtig: Achte auf die Teilnahmebedingungen der Partnerprogramme

Das Affiliate-Marketing kommt aus einer Zeit, in der es noch kein YouTube, Facebook oder andere sozialen Netzwerke gab. Die Werbefläche die bespielt werden konnte, befand sich in der Regel nur auf Webseiten.
Das hat sich natürlich geändert, aber nicht jedes Unternehmen möchte seine Partnerlinks auf diesen Plattformen haben. Das bringt natürlich unter Umständen viel Traffic auf deren Webseite, aber aus viel Traffic muss nicht zwangsläufig auch viel Umsatz werden.
Lese also die Bedingungen des jeweiligen Publishers und dem Partnerprogramm durch und beachte diese.
Korrekt ausgeführt, sollte auch ein Affiliate-Link in der Videobeschreibung als solcher gekennzeichnet werden.

Unboxing und Produkttests

Tests von Produkten helfen dem interessierten Käufer, eine Kaufentscheidung zu fällen. Nicht weiter ungewöhnlich ist heute ein passendes Testvideo oder ein Unboxing dazu. Je nach Produkt und Qualität des Videos lassen sich hier jede Menge Videoaufrufe erreichen. Video hat gegenüber einem ausführlichem Testbericht in Textform den klaren Vorteil, das Gerät gleich in Aktion und Natura sehen zu können.

So lassen sich auch übrigens zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn YouTube ist nicht nur eine Videoplattform sondern gleichzeitig auch die zweithäufigste verwendete Suchmaschine auf unserem Planeten. Mit Deinen Videos kannst Du also nicht nur auf YouTube Geld verdienen, sondern auch Reichweite und Besucher für Deine Webseite erzeugen.

Gesponserte Produktvorstellungen

YouTuber und Blogger mit einer hohen Reichweite bekommen von Unternehmen häufig Produkte zur Verfügung gestellt. Diese sollen, mehr oder weniger direkt, in den Videos beworben werden. Dafür fließt dann Geld.

Das ist soweit in Ordnung, dieses Vorgehen muss allerdings auch als Werbung gekennzeichnet werden.

Videokurse und E-Learning

Videokurse stehen derzeit hoch im, äh, Kurs. Wenn Du in einer Materie wirklich tief drin steckst, perfekt Spanisch sprechen kannst, fließend PHP pogrammierebn, Dich alle nur Photoshop-Gott rufen oder handwerklich top begabt bist – mach doch zu Deinem Thema einen Videokurs.
Dieser findet allerdings nicht auf YouTube statt, denn hier kannst du letztlich nur mit vielen Aufrufen Geld verdienen. Nutze YouTube als Werbeplattform um ein paar Appetithäppchen für Dein Produkt zu streuen. Stelle 1-2 Kapitel als Leckerbissen bei YouTube rein und verweise dabei auf Deinen eigentlichen Online-Kurs. Der Nutzer weiß so, was ihn erwartet und ist leicht zu überzeugen.
Für Deinen Kurs kannst du Deine eigene Webseite nutzen, deutlich weniger Aufwand aber machen da allerdings Anbieter wie Udemy. Sie übernehmen das komplette Hosting, stellen die Infrastruktur und kümmern sich um die Abrechnung. Dafür nehmen die Dienste natürlich eine Provision, Du selbst hast aber damit nichts mehr zu tun.

Schwierigkeiten und Fallen beim Monetarisieren

Du hast ein tolles Video erstellt, aber ein Video ohne Musikunterlegung ist ja wie ein Auto ohne Motor. Da liegt der Gedanke nahe, aktuelle Hits aus den Charts in Dein Video einzubauen. Aber wenn Du Deine Videos wirklich monetarisieren möchtest, solltest du genau das vermeiden.

Die Musik, die in einem Video verwendet wird unterliegt dem Urheberrecht. Und wenn der Urheber dieses Werkes nicht mit der Verwendung seiner Schöpfung in Videos einverstanden ist, kann so etwas durchaus zu Ärger führen. Im harmlosesten Fall darfst Du schlichtweg das Video nicht monetarisieren.

Aber das Problem trifft nicht nur Musik oder anderweitige Soundsamples. Möchtest Du Deine Videos mit einem coolen Intro versehen, bekommst das aber nicht selber wie gewünscht hin, bieten sich Plattformen wie fiverr.com an.

Auf Fiverr bekommst Du alle vorstellbaren Dienstleistungen für kleines Geld, die meisten eben für einen „Fünfer“, also 5 Dollar. Das geht über bestimmte Leistungen im SEO, oder die Umwandlung deines Fotos in ein lustiges Cartoon-Bild oder eben die Produktion flippiger Videointros.

Das ist eigentlich eine tolle Sache, aber wie können diese Menschen für Arbeit an denen garantiert mehr Zeit drinsteckt, als es fünf Dollar wert sein könnten, nur so wenig Geld verlangen?

Eben diese Dienstleister haben an den von Ihnen hergestellten Dingen das Urheberrecht. Das Urheberrecht ist auch nicht übertragbar, es kann maximal eine Nutzungslizenz vergeben werden. Verwendest Du nun ein dort bestelltes Intro für Deine Videos und monetarisierst diese, kann es durchaus sein, dass der Urheber auf Dein Video einen Anspruch als Urheber erhebt und an der Monetarisierung beteiligt wird.

Empfehlenswert ist es also, grundsätzlich alle verwendeten Materialien in Deinen Videos selbst zu erstellen. Besonders beim Bezug von zur Verwendung freigegebener Musik gibt es oft Schwierigkeiten. Diese hat YouTube aber erkannt und bietet im „Creator Studio“ unter „Video Tools“ eine Bibliothek von Musiken und Soundeffekten an, die kostenlos (und manchmal mit Namensnennung in der Videbeschreibung) verwendet werden dürfen.

Videoanalyse: Womit hast Du wieviel verdient?

Deine Videos sind bei YouTube hochgeladen, sie werden auch zahlreich angesehen und die ersten Euros dürften auch schon in der Kasse geklingelt haben. Aber wie kannst Du feststellen, welches Deiner Videos wieviel Einnahmen eingebracht hat?

Dazu bietet YouTube im Creator Studio die Option „Analyse“. Hier kannst Du Dir nicht nur einen groben, sondern auch einen sehr detaillierten Überblick über die Leistungen und Einnahmen Deiner Videos verschaffen. Ein regelmäßiger Blick in die Videoanalyse ist unbedingt zu empfehlen. Denn haben Videos zu einem bestimmten Thema viele Aufrufe, ist es empfehlenswert zu diesem Thema weitere Videos anzubieten. Weiterführende Videos lassen sich über die Anmerkungen miteinander verknüpfen um so mehr Aufrufe zu erreichen.
Besonders interessant in Sachen Einnahmen sind die unter der Überschrift „Umsatzberichte“ aufgeführten Punkte „Umsatz“ und „Werbedaten“.

Der Umsatz Deiner Videos

Im Menüpunkt „Umsatz“ siehst Du zusammengefasst den erwirtschafteten Gesamtumsatz Deiner Videos. Der Zeitraum ist beim Aufruf dieser Funktion auf den aktuellen Monat eingestellt, lässt sich durch einen Klick auf den entsprechenden Button im oberen Bereich jedoch ändern.

Neben einigen weiteren vorgegebenen Zeiträumen kannst Du mit der Option „Zeitraum wählen“ auch ein eigenes Start- und Enddatum einstellen.
Wird der Zeitraum geändert, siehst Du dennoch nur den Gesamtumsatz von allen Deinen Videos, die Einnahmen erwirtschaftet haben. Unter der Grafik für die Visualisierung der Daten findest Du die eine Liste mit Videos. Hier sind alle Videos aufgeführt, die im eingestellten Zeitraum Geld erwirtschaftet haben. Klickst Du auf den Namen eines Videos, zeigt Dir die YouTube-Analyse, in welchem Land das Video die meisten Einnahmen verbuchen konnte.

Über dieser Liste siehst Du die zwei Optionen „Geografie“ und „Datum“. Hast Du ein Video ausgewählt, ist der Punkt Geografie direkt ausgewählt und zeigt die Einnahmen aus dem jeweiligen Land an. Die Funktion Datum schlüsselt die einzelnen Einnahmen jedes Tages aus dem vorher ausgewähltem Zeitraum auf.

In der Übersichtsliste wird die bei beiden Optionen der Gesamtertrag Deiner Videos angezeigt, wenn Du kein Video speziell selektiert hast.

Zeiträume vergleichen

Interessant ist es auch, Zeiträume vergleichen zu können. Nicht alle Inhalte funktionieren zu jeder Zeit gleich gut. Videos zum Thema Glühwein werden im Juli deutlich weniger Aufrufe haben als im Dezember. Mit der Vergleichsfunktion kannst du sehr gut darstellen, wie sich die Aufrufe und Einnahmen von einem zum anderen Monat unterscheiden.

Werbedaten

Die Funktion „Werbedaten“ ist ähnlich den Umsätzen aufgebaut, bietet jedoch einen weiteren und besonders interessanten Punkt: die Auswertung des Anzeigentyps.
Zunächst präsentieren sich die Werbedaten wie die Umsätze. Auch hier lassen sich benutzerdefinierte Zeiträume auswählen und erstellen. Zu den beiden Optionen „Geografie“ und „Datum“ hat sich jetzt noch der Button „Anzeigentyp“ hinzugesellt.

Ein Klick darauf zeigt Dir, welcher Anzeigentyp bei Deinen Videos die meisten Einnahmen eingebracht hat.
Möchtest Du diese Ansicht speziell für ein bestimmtes Video einsehen, scrolle wieder nach oben und klicke in das Suchfeld „Nach Videos suchen“.
Jetzt kannst Du den Namen Deines Videos eintippen um das Video zu finden, oder Du klickst Dich durch deine jetzt dargestellten Videos und Playlisten um das Video zu finden.

Ein kurzer Blick in die weitere Videoanalyse

Bestimmt ist Dir aufgefallen, dass die Analysefunktion von YouTube deutlich mehr Funktionen bietet als nur die Einnahmesituation darzustellen. Auch aus der Wiedergabedauer, der Anzahl von Aufrufen über einen bestimmten Zeitraum oder den Suchbegriffen für Deine Videos lassen sich viele nützliche Informationen erschließen.

Übersicht und Videoaufrufe

Die Anzahl der Aufrufe Deiner Videos sind nicht nur für Dich interessant. Auch für YouTube und die Zuschauer sind hohe Zugriffzahlen ein Maßstab für gute Inhalte, die bei der YouTube-Suche auch als Faktoren für das Ranking in den Suchergebnissen wichtig sind.
Natürlich erreicht nicht jedes Video in Nullkommanichts Millionen an Aufrufen. In vielen Themenbereichen ist das auch gar nicht möglich.

Wenn aber eines Deiner Videos gut ankommt, ist die Chance hoch, dass es von den Nutzern geteilt, kommentiert oder bewertet wird.
Durch eigene Maßnahmen zur Verbreitung sollten die Aufrufe in den ersten Tagen nach der Veröffentlichung ansteigen.
Tun sie das nicht, überprüfe das Video auf Fehler, falsche Anmerkungen oder ob auch wirklich alle Einstellungen richtig sind.
Zum Beispiel kann die Sichtbarkeit des Videos aus Versehen auf „Privat“ stehen. Dann ist Dein Video für andere natürlich nicht aufrufbar. Oder der Ton im Video ist aus irgendeinem Grund nicht vorhanden.

Wichtig an dieser Stelle ist auch die Wiedergabedauer eines Videos. Wird Dein 4-Minuten-Video von den meisten Nutzern nur 40 Sekunden angesehen, überdenke den Aufbau des Videos und wie die Zuschauer möglicherweise länger an das Video gebunden werden können.
Soll das Video ein Problem lösen? Und löst es das bereits zu Beginn? Dann ist die Motivation für den Zuschauer nicht sehr hoch, sich auch noch den Rest des Videos anzusehen. Warum auch?

Wenn gar nichts hilft, überarbeite das Video und versuche durch einen neuen Aufbau mehr Aufrufe zu bekommen.

Demografische Daten

Der Menüpunkt Demografie ist bei einem ganz frischen YouTube-Kanal möglicherweise noch nicht enthalten. Um hier Daten anzeigen zu können, müssen Deine Videos erst von einer gewissen Anzahl Nutzer angesehen werden.
Werden Deine Videos eher von Männern oder Frauen angesehen? Und welche Altersgruppe sprechen Deine Videos eigentlich an? Diese Daten werden nicht zu 100% stimmen, geben aber eine Richtung vor, welche Zielgruppe oder besser welche Menschen Deine Videos eigentlich wirklich ansprechen.

Wiedergabeorte

Der Begriff Wiedergabeorte ist etwas verwirrend, lässt er doch auf regionale Gegebenheiten schließen. Der Punkt gibt aber lediglich Auskunft darüber, in welchem Rahmen Deine Videos angesehen werden. So findest Du ganz einfach heraus, ob Dein eingebettetes Video auf der Webseite mehr Aufrufe erzeugt als im eigenen YouTube-Kanal.

Zugriffsquellen

Wenn Du wissen möchtest, wie die Zuschauer es überhaupt schaffen zu Deinen Videos zu gelangen, schaue einfach im Menüpunkt Zugriffsquellen nach. Steht dort an erster Stelle die YouTube-Suche, ist das schon mal eine wichtige Erkenntnis. Doch es geht noch detaillierter. Klicke auf den Eintrag YouTube-Suche, listet die Analyse sogar die Suchwörter auf mit denen Deine Videos am häufigsten gefunden wurden.

Geräte

Schauen Nutzer Deine Videos lieber mit Handy, Tablet, TV oder Computer? Unter dem Eintrag Geräte findest Du die Antwort. Im letzten Punkt erhältst Du weitere Informationen zur Zuschauerbindung, bzw. der durchschnittlichen Wiedergabedauer Deiner Videos.

Berichte zur Interaktion

Im unteren Bereich des YouTube-Analytics befinden sich die Berichte zur Interaktion. Interaktion bedeutet in dem Fall, ob Deine Videos kommentiert, geteilt, bewertet und wie viele Abonnenten Du im eingestellten Zeitraum für Ihren Deinen YouTube-Kanal gewinnen konntest.

Besonders Bewertungen (Daumen hoch) sind ein wichtiges Kriterium für ein gutes Erscheinen in den Suchergebnissen.
Fordere darum Deine Zuschauer am Ende der Videos einfach auf, das Video zu bewerten. Wenn diese Aufforderung nichts bringt (immerhin erfolgt sie meistens am Ende des Videos), versuche mit Hilfe der Anmerkungen in Erfahrung zu bringen, was an Deinem Video verbesserungswürdig ist Du darfst also nicht nur darauf hoffen, dass Nutzer von sich aus interagieren, sondern musst auch selber für Interaktion rund um das Video sorgen.

Anmerkungen

Auch die Statistiken zu den eingebauten Anmerkungen in den Videos sind wichtig. Werden diese überhaupt genutzt? Oder wird das Video erst gar nicht bis an diese Stelle an der die Anmerkungen erscheinen, angesehen?

Infokarten

Wenn Du die Möglichkeit der Infokarten in Deinen Videos nutzt, siehst du in diesem Menüpunkt ebenfalls die Statistiken zur Interaktion damit. Infokarten sind unter anderem nützlich um Zuschauer Deines Videos direkt auf eine Produktseite deiner Webseite zu leiten.

Finale: Erkenntnisse aus den Statistiken ziehen

Die YouTube-Statistiken bieten einen guten Überblick über den Aufbau Deines Kanals und offenbaren damit Hebel, die helfen, die Zugriffe auf Ihre Videos zu steigern. Wenn ein Video kaum steigende Zugriffszahlen verzeichnet, liegt womöglich irgendetwas im Argen. Dieses Problem lässt sich mit Hilfe der von YouTube zur Verfügung gestellten Statistiken mit etwas Erfahrung und manchmal auch einfach etwas gesundem Menschenverstand aufdecken.

Aber auch die diese Statistiken sind kein Allheilmittel. Vertreibst Du eine Tinktur für Schwimmbadwarzen und wirklich hilfreiche Videos zu diesem Thema, wird es trotzdem sehr schwer mit Kommentaren, Interaktion und oder gar der Verbreitung des Videos durch den Zuschauer. Denn nur wenige Menschen verbreiten, kommentieren oder bewerten Videos, die womöglich Rückschlüsse auf eigene Erkrankungen zulassen könnten.

Ein paar Gedanken zum YouTube-Universum Geld verdienen mit Videos auf YouTube – geht das überhaupt? Die klare Antwort lautet: Ja! Kann man davon leben? Die klare Antwort lautet: Kann sein, vermutlich aber eher nicht. Anforderungen für die Monetarisierung Bisher konnten Videos auf YouTube von jedem Kanal monetarisiert werden. Das ist seit Februar 2018 nicht mehr […]

Ideen, um nebenbei Geld zu verdienen

Eigene finanzielle Möglichkeiten können durch einen Nebendienst erweitert werden, weil nicht für jeden Menschen sein Hauptverdienst für alle notwendigen Ausgaben ausreicht. So ist es für viele Menschen oft eine Herausforderung, die Kosten des Alltags zu finanzieren.

Wie man zusätzliches Einkommen erwerben kann

Es gibt nicht nur finanzielle Gründe, die Leute dazu veranlassen, einen Nebenerwerb zu suchen, um ein zusätzliches Einkommen zu erlangen. Motive eines Zusatzeinkommens können unter anderem sein, sich während eines Studiums auf die hauptberufliche Selbstversorgung vorzubereiten, den persönlichen Horizont mit einem Nebendienst zu erweitern oder sich eine besondere Anschaffung zu gönnen.

Vorteile eines Nebenjobs, ohne den Hauptjob aufzugeben

Ein Nebenjob bietet den Vorteil, dass der Interessent seinen Hauptjob bei der Tätigkeit eines Nebenjobs nicht aufgeben muss und darin weiter bezahlt wird. Damit erhält er eine gewisse finanzielle Sicherheit. Allerdings sollte er zeitliche Belastungen mit ihren Einschränkungen, die sich oft auf sein Privatleben ausdehnen, in Betracht ziehen. Er sollte weiter bedenken, dass es nicht immer einfach ist, einen Nebenverdienst zu finden, der dem eigenen Können entspricht.

Gefragte Fähigkeiten bei Nebenjobs

Von den eigenen Präferenzen und Fähigkeiten hängt es ab, welcher Nebenverdienst sich für eine Person eignet. Bestimmte Qualifikationen werden von einigen Arbeitgebern bei einem Nebenjob eingefordert. Andere nieder bezahlte Arbeiten setzen dagegen keine besonderen Qualifikationen voraus, um die erforderte Arbeit zu verrichten. Die Auswahl der Arbeit beschränkt sich oft darauf, welche Möglichkeiten im eigenen Umfeld angeboten werden, um den passenden Zusatzjob zu erhalten. Hier einige Anregungen.

Die Tätigkeit als Servicekraft in der Gastronomie

Bei großen Veranstaltungen benötigen viele Gastronomiebetriebe und Cateringunternehmen weiteren Aushilfen. Aber auch, wenn es gilt, dem steigenden Bedarf in Spitzenzeiten von Gastronomiebetrieben nachzukommen. Der Einsatz zusätzlichem Personals in der Gastronomie ist von diesen Betrieben besonders an Wochenenden und Feiertagen erwünscht. Oft lässt sich das perfekt mit Studenten vereinbaren, weil sie an diesen Tagen nicht an der Hochschule sind.

Gesundheitsausweis

Ein Gesundheitsausweis wird von Personen erfordert, die mit Lebensmitteln umgehen. Dieser kann beim Wohnort des zuständigen Gesundheitsamts gegen eine geringe Gebühr beantragt werden. Ist der Gesundheitsausweis einmal ausgestellt, gilt er unbegrenzt.

Beispiele von Nebenjobs

Reinigung von Industrieanlagen

Die Reinigung von Bürogebäuden, Supermärkten, Industrieanlagen und anderen Gebäuden, die der Öffentlichkeit zugänglich sind, erfolgt in der Regel in den späten Abend- oder frühen Morgenstunden. Viele Reinigungsunternehmen suchen zu diesen Zeiten Arbeitskräfte, um diese in diesen Zeiten mit der Reinigung zu beauftragen. Auch von Privathaushalten und Privatpersonen werden auf selbstständiger Basis Jobs angeboten, um freie Mitarbeiter zu rekrutieren.

Aushilfe im Supermarkt

Das Kassieren oder Einräumen von Produkten in Regale ist eine typische Tätigkeit in Supermärkten, die an freie Arbeitskräfte, gern auch stundenweise, vergeben werden. Besonders in Abendstunden oder an Samstagabenden entsteht bei diesen eine hohe Nachfrage nach externen Mitarbeitern. Auch kleinere Geschäfte suchen nach Aushilfen, die dabei helfen, das Stammpersonal in ihrer Tätigkeit zu entlasten, um einen Verkaufsstand besonders an aktiven Markttagen zu betreuen. Externe Aushilfen sind bei vielen Betrieben und Unternehmen in der Urlaubszeit gefragt, wenn eigene Mitarbeiter auf Urlaub sind und somit nicht zur Verfügung stehen.

Essenslieferant und Pizzafahrer

Arbeitszeiten von Pizzafahrer und Essenslieferanten lassen sich mit einem regelmäßigen Nebenverdienst gut mit externen Mitarbeitern, wie Studenten vereinbaren, die der Haupttätigkeit, die diese sonst nachgehen, nicht beeinträchtigt. Der externe Mitarbeiter benötigt in der Regel nur einen Führerschein und gegebenenfalls ein eigenes Auto, was andernfalls auch vom Betrieb gestellt werden kann. In vielen Großstädten kann die Auslieferung auch mit Rollern oder eines Fahrrades erfolgen. Der Stundenlohn wird dabei entweder fest mit dem Auftraggeber vereinbart oder anteilig pro Auftrag vergütet.

Werbung

Das Austeilen von Flyern in Einkaufspassagen und vor Geschäften kann eine Möglichkeit bieten, zusätzlich Geld zu verdienen. Man kann sich beispielsweise als Maskottchen einer Firma agieren. Das kann körperlich aufgrund der mitunter schweren Kostüme allerdings recht anspruchsvoll für den Werbenden sein. Bei dieser Tätigkeit handelt es sich in der Regel nicht um regelmäßige, sondern einmalige Aktionen, die sich aber finanziell besonders gut auszahlen. Damit kann der Werbende nebenbei schnell viel Geld verdienen, wenn er seine Zeit dafür einsetzen will.

Einen großen Verdienst beim Handel mit Bitcoins erzielen

Ein großer Gewinn kann als Nebenverdienst von Personen erzielt werden, die mit Bitcoins handeln. Dabei müssen diese den Markt genau beobachten, um zum richtigen Zeitpunkt in diesen zu investieren oder Bitcoins zu verkaufen. So kann der Nebenverdiener ein großes Kapital beim Handel mit Bitcoins gewinnen, wenn er weiß, worauf beim Handeln zu achten ist.

Eigene finanzielle Möglichkeiten können durch einen Nebendienst erweitert werden, weil nicht für jeden Menschen sein Hauptverdienst für alle notwendigen Ausgaben ausreicht. So ist es für viele Menschen oft eine Herausforderung, die Kosten des Alltags zu finanzieren. Wie man zusätzliches Einkommen erwerben kann Es gibt nicht nur finanzielle Gründe, die Leute dazu veranlassen, einen Nebenerwerb zu […]

Mit einem Webshop im Internet Geld verdienen. So gehts!

Du kennst Dich gut im Internet aus aber Dir fehlt noch die passende Idee, wie Du im Netz Geld verdienen kannst? Wenn Du nicht selbst mit Waren handeln möchtest, kannst Du mit dem Betrieb eines Webshops für andere gutes Geld verdienen. Das Beste daran: Nach der erstmaligen Einrichtung des Shops hält sich die Arbeit für Dich in Grenzen – Die Einnahmen fließen aber trotzdem, weil andere die hauptsächliche Arbeit machen.

Pflege einen Webshop für andere und kassiere Provisionen

Deine Freunde oder Familienangehörige möchten im Internet selbst hergestellte Produkte oder fertige Waren verkaufen, doch sie haben absolut keine Zeit und nicht das Wissen, um einen Webshop zu betreiben? Hilf Ihnen und verdiene so Geld im Internet! Registriere eine Internetseite und miete für geringe Gebühren den benötigten Speicherplatz bei einem sogenannten Webhoster. Durch viele vorgefertigte Programmierlösungen wie das kostenlose WordPress ist es heute einfach, eine optisch ansprechende Webseite zu erstellen. Selbst die Einrichtung eines Webshops ist mit Hilfe verschiedener Plug-Ins ohne große Umstände möglich. Selbst sehr professionelle Lösungen hierfür werden teilweise kostenlos angeboten und lassen sich ganz einfach in eine bestehende WordPress-Installation einbinden.

Aber wie genau kannst Du mit einem Shop im Internet Geld verdienen, wenn Du doch gar nichts verkaufst?

Ganz einfach. Mach Deinen Freunden oder Familienangehörigen schmackhaft, dass Du ihren zukünftigen Webshop komplett betreust. Von der Einrichtung über die laufende Administration bis zum Einstellen neuer Artikel bist Du in Zukunft für alles rund um den erfolgreichen Webshop zuständig. Als Gegenleistung für Deine Dienste erhältst Du eine Vergütung. Je nachdem, welche Form der Bezahlung Euch am meisten zusagt, könnt ihr zwischen verschiedenen Modellen entscheiden.

Du kannst zum Beispiel einen monatlichen Fixbetrag erhalten. Alternativ bietet sich an, dass Du an den Verkaufserlösen prozentual beteiligt wirst. Du erhältst also pro verkauftem Artikel eine Verkaufsprovision. Natürlich lassen sich auch verschiedene Vergütungsmodelle miteinander kombinieren. So könntest Du zum Beispiel auch eine bestimmte monatliche Grundvergütung erhalten und daneben bei jedem Verkauf eine Provision einstreichen. Zusätzlich könntet ihr zum Beispiel für das Einstellen neuer Artikel eine gesonderte Provision für das Erstellen der Produktbeschreibung vereinbaren. Da Du selbst Administrator des Webshops bist, behältst Du stets den Überblick über die tatsächlich verkauften Waren.

Deine Vorteile: Kein Stress mit den Kunden

Da Du den Webshop nicht selbst betreibst, hast Du auch keinen Kontakt mit den Käufern der Waren. Unzufriedene Kunden, die die gekauften Waren wieder zurückschicken, bedeuten also keinen Stress für Dich. Lediglich Deine für diesen Umsatz ursprünglich generierte Verkaufsprovision wird von Deinem Guthabenkonto wieder abgezogen, weil der Webshop durch die Warenrückgabe im Endeffekt keinen echten Umsatz gemacht hat. Dafür musst Du Dich aber nicht um die Rücksendung der Ware, den Warenempfang und die Kommunikation mit dem Kunden kümmern.

Du kennst Dich gut im Internet aus aber Dir fehlt noch die passende Idee, wie Du im Netz Geld verdienen kannst? Wenn Du nicht selbst mit Waren handeln möchtest, kannst Du mit dem Betrieb eines Webshops für andere gutes Geld verdienen. Das Beste daran: Nach der erstmaligen Einrichtung des Shops hält sich die Arbeit für […]

Wie Sie ein professionelles Ebook schreiben und viel Geld verdienen

Ein Ebook zu schreiben ist keine leichte Sache und wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Gerade wenn Sie neu auf diesem Gebiet sind, werden Sie sicherlich immer wieder an einen Punkt kommen, an dem Sie denken: „Soll ich doch besser wieder damit aufhören?“ Besser ist es, Sie halten durch und freuen sich auf den Moment, zu dem Sie Ihr eigenes Ebook veröffentlichen können. In diesem Text erfahren Sie, wie Sie Ihr Ebook schreiben.

Allgemeine Informationen zum Ebook Schreiben

Schritt für Schritt ein ansprechendes Ebook zu erstellen,funktioniert am Besten, indem Sie sich vor Beginn Ihrer Arbeit ausreichend Gedanken über den Inhalt und den Aufbau machen. Ein gutes Ebook muss nicht unbedingt 800 Seiten lang werden, ganz im Gegenteil, deutlich wichtiger wie die Länge ist der Mehrwert, den Sie den Leser mit Ihrem Ebook liefern. Ein Ebook bringt eine ganze Reihe an Vorteilen mit sich. Ein Thema für Ihr Ebook kann beispielsweise eine bestimmte Art von Hilfe sein, denken Sie zum Beispiel an Informationen für junge Menschen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Wege und Lösungen in einem Krankheitsfall wäre ein weiteres tolles Thema für ein Ebook. Wenn Sie auch davon angetrieben werden, etwas für andere Menschen tun zu wollen, ist ein Ebook eventuell der richtige Weg.

Haben Sie ein kleines Ebook verfasst, kann Ihnen dieses dabei helfen, die Anzahl Ihrer Email-Abonnenten zu erhöhen. Bieten Sie Ihr Werk den Abonennten kostenfrei an. Wir garantieren Ihnen, dass die Zahl Ihrer Abonnenten spürbar in die Höhe gehen wird. Als Verfasser eines Ebooks sind Sie automatisch ein Autor. Ein solcher wird deutlich stärker wahrgenommen und als Mensch mit Fachwissen eingeschätzt. Schreiben Sie über etwas, von dem Sie Ahnung haben und was Ihnen in irgendeiner Form geholfen hat. Ein gutes Ebook gibt häufig Fachwissen weiter und verteilt sich schnell über Social Media Plattformen.

Das Problem bei den Ebooks ist leider recht oft, dass man diese als eher minderwertig einstuft und viele Menschen immer noch verstärkt zu den Printprodukten tendieren. Doch das ist Quatsch, ein Ebook kann ebenso hochwertig und wertvoll sein wie ein gedrucktes Buch. Ein weiterer Vorteil eines ebooks ist: Es ist deutlich günstiger zu produzieren.

Helfen Sie Ihren Lesern bei der Bewältigung eines Problems

Haben Sie sich ein Thema gesucht, welches auch andere Menschen interessiert, können Sie loslegen. Versuchen Sie, dem Leser in irgendeiner Form zu helfen und vielleicht sogar ein Problem des Lesers zu lösen. Ist dies der Fall, reichen häufig schon 50 Seiten aus, um erfolgreich zu sein. Thematisch muss das Ebook eine möglichst große Anzahl von Menschen ansprechen und durch einen Mehrwert zum Kauf anregen. Ein Ebook mit einer Vielzahl von Informationen wird von vielen Lesern gerne angenommen, denn wir Menschen mögen es im Grunde alle eher bequem und möchten uns nicht selber mit einer großen Recherche beschäftigen.

Bieten Sie also ein kostenpflichtiges Ebook mit vielen Informationen an. Kostenpflichtigen Produkten trauen wir Menschen deutlich stärker als einem kostenfreien Produkt. Verlangt jemand Geld für seine Tätigkeit, muss diese Arbeit auch gut sein, so sind unsere Gedanken. Grundsätzlich kann Ihr Ebook schlicht eine Ansammlung Ihrer Gedanken, Konzepte und Ideen sein, doch diese Sammlung bringt dem Leser noch keinen Mehrwert. Ihr Kunde möchte von Ihnen beraten werden und am besten einige Lösungen zu Fragestellungen bekommen. Preislich gibt es erfolgreiche Ebooks sowohl im unteren als auch im höheren Preissegment.

Ebook schreiben – das müssen Sie beachten

Schreiben Sie also Ihr Ebook und versuchen Sie dieses über Ihre Homepage oder einen Blog direkt zu vermarkten. Halten Sie sich immer vor Augen: „Liefert mein Ebook einen Mehrwert, dann wird es auch erfolgreich werden.“ Schreiben Sie ein Ebook mit einer gut durchdachten Struktur. Der Leser muss sich im Ebook zurechtfinden und sich mit dem Aufbau wohlfühlen. Es nützt nichts, wenn dem Leser langweilig wird oder wenn irgendwann nicht mehr klar ist, was Sie dem Leser mitteilen möchten. Ein gutes Ebook benötigt nicht nur einen lesenswerten Inhalt, sondern auch die Gestaltung des Covers spielt eine wichtige Rolle. Das Cover kann zum Kauf animieren und den Leser aufmerksam machen.

Ein aktuelles Thema kommt immer gut an, muss jedoch auch gut gefunden werden können. Schreiben Sie einfach drauflos und verschwenden Sie während des Schreibens nicht viel Zeit damit, auf die Rechtschreibung zu achten. Dies könnte Sie und Ihren Gedankenstrom stören, lesen Sie lieber später Korrektur und kümmern Sie sich im Anschluss an das Schreiben um die Korrektur der Ausdrucksweise und so weiter. Legen Sie fest, wie viele Kapitel das Ebook haben soll. Geben Sie den Kapiteln bereits Namen, so legen Sie einen thematischen Ablauf im Vorfeld an. Stichpunkte und Zwischenüberschriften können auch dabei helfen, ein Thema genauer zu behandeln.

Arbeiten Sie nach diesem Schema, werden Sie schnell bemerken, dass Sie sich ein Grundgerüst aufbauen. Nach diesem können Sie sich dann beim Schreiben richten. Das Korrekturlesen sollte ganz am Ende geschehen. Eventuell haben Sie auch zusätzlich jemanden, der Ihnen dabei hilft, denn viele Fehler entdeckt man als Autor einfach überhaupt nicht mehr. Der Faktor Zeit ist sicherlich nicht unerheblich, kann hier jedoch nicht behandelt werden, denn, wie lange das Ebook Schreiben dauert, hängt sicherlich vom Thema und vom geplanten Seitenumfang ab. Wenn Sie ein Kapitel fertig geschrieben haben, sollten Sie die Einführung in das nächste Kapitel noch verfassen, bevor Sie eine Pause machen, denn dies erleichtert Ihnen einen späteren Einstieg deutlich. So haben Sie sich selber eine kleine Gedankenbrücke gebaut, die dann fortgeführt werden kann.

Ebook Formate im Überblick

Typische Formate für Ebooks sind PDF, ePUB und AZW. Am bekanntesten und meist genutzten ist sicherlich das PDF. Die meisten kostenfreien Ebooks werden als PDF angeboten. Ein großer Vorteil liegt darin, dass dieses, egal auf welchem Gerät man es öffnet, ein einheitliches Erscheinungsbild einhält. Gerade wenn Sie ein Ebook mit Grafiken und Abbildungen verfassen, ist die PDF daher ideal. Die PDF kann sofort nach dem Download geöffnet werden und der Leser kann umgehend damit beginnen, im Ebook zu stöbern. PDFs lassen sich grundsätzlich auf allen Geräten gut anschauen. Bedenken Sie jedoch, dass sich die Schriftgröße nicht an kleinere Displays anpassen lässt. ePUBs sind perfekt für kleine Geräte und finden sich mittlerweile genauso häufig wie PDF Ebooks. Multimedia Elemente können nur begrenzt eingesetzt werden, allerdings passt sich die Schriftgröße immer an das vorhandenen Display an. AZW ist das Amazon Kindle Format. Eine eigene Verschlüsselung macht ein Lesen nur auf speziellen Geräten möglich.

Wir wünschen Ihnen viel Glück beim Ebook Schreiben und Geld Verdienen.

Ein Ebook zu schreiben ist keine leichte Sache und wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Gerade wenn Sie neu auf diesem Gebiet sind, werden Sie sicherlich immer wieder an einen Punkt kommen, an dem Sie denken: „Soll ich doch besser wieder damit aufhören?“ Besser ist es, Sie halten durch und freuen sich auf den Moment, […]

Schnell Geld verdienen – Mit diesen 20 Tipps gelingt es garantiert

Wer schnell Geld verdienen will, muss dafür nicht einmal viel tun. Selbstverständliche werden Sie durch die folgenden Tricks nicht reich. Doch Schüler und Studenten können sich einfach etwas nebenbei verdienen. Auch wer noch ein wenig Zeit erübrigen kann, freut sich über die paar Extra-Euro in der Tasche.

Mehr Geld auf dem Konto als Zeitungsausträger

Der Job ist gesund, sicher und bringt Ihnen ein wenig mehr Geld auf das Konto. Fragen Sie doch einmal bei lokalen Zeitungsverlagen nach, die Wochenblätter herausgeben. Sie können dadurch nicht nur schnell Geld verdienen, sondern sind auch noch an der frischen Luft und tun damit etwas für Ihren Körper.

Schnell Geld verdienen als Hundesitter

Jugendliche oder Kinder können sich als Hundesitter ein wenig dazu verdienen. Immer mehr Menschen haben Hunde, können diese aber nicht zwangsläufig rund um die Uhr betreuen. Hier kommt der Hundesitter ins Spiel. Ein Richtpreis für diesen sind circa drei bis fünf Euro für 30 Minuten Gassi gehen.

Geld als Babysitter

Wenn es nicht der Hund ist, sind es vielleicht Babys oder kleine Kinder. Eltern wollen auch mal ungestört sein und freuen sich, wenn jemand auf die Kinder aufpasst. Wer sogar noch einen Babysitterführerschein macht kann sich gute acht bis zehn Euro pro Stunde verdienen. Diesen Führerschein bieten manche Volkshochschulen an.

Schnell Geld verdienen im Restaurant oder als Testkäufer

Mystery Shopping ist essentiell für viele Unternehmen. Die Testpersonen kaufen ein und verwickeln das Personal in ein Gespräch. Auch gehen Sie in Restaurants essen und schauen sich alles ganz genau an. Danach wird bewertet. Diese Bewertungen nutzen den Geschäften oder Restaurant. Sie verdienen dabei auch noch einen Obolus.

Durch Texte Geld erhalten

Wer ein Händchen für Texte hat, kann dieses vergolden. Diverse Plattformen suchen immer wieder nach fähigen Autoren, die Content produzieren. Damit lässt sich schnell Geld verdienen. Wer es gut anstellt, kann durch das Schreiben von Texten sogar einen stattlichen Monatslohn verdienen.

Als Umzugshelfer zu mehr Bargeld kommen

In Studentenstädten gibt es in Universitäten oft schwarze Bretter. Diese hängen meist in der Nähe der Mensa. Dort finden sich jede Menge Nebenjobs, unter anderem Umzugshelfer. Wer hier regelmäßig schaut, findet schnell Beschäftigung und hilft anderen beim Umziehen. Ein Stundenlohn von acht bis dreizehn Euro ist keine Seltenheit.

Schnell Geld verdienen als Begleitung

Begleitservice ist hier das Schlagwort. Das, was früher schmuddelig war, ist heute seriös und ernst zu nehmen. Wer bei einer Begleitagentur Fuß fasst, kann schon bald mit Geschäftspersonen jeglicher Couleur unterwegs sein. Mehr als eine freundliche Abendunterhaltung ist in der Regel nicht erwünscht.

Als Messehostess zu mehr Geld kommen

Hat Ihre Stadt eine Messehalle, die regelmäßig Messen ausrichtet, dann haben Sie Glück. Suchen Sie Kontakt zu einer lokalen Hostessen-Agentur und melden Sie sich dort an. Wenn Sie gebucht werden, dann ist Ihr Job auf einer Messe zu stehen und Gäste zu empfangen und mit Informationen zu versorgen. Schnell verdientes Geld.

Schnell Geld verdienen als Fahrradkurier

Hier bekommt das Stichwort schnell Geld verdienen eine ganz andere Bedeutung. Wenn Sie Fahrrad fahren lieben, dann nutzen Sie das doch und arbeiten Sie in Ihrer Stadt als Fahrradkurier. Schneller Geld verdienen geht kaum.

Nebenjob Aushilfsjob – Das spült Scheine in den Geldbeutel

Supermärkte und Lagerhallen brauchen immer wieder Personal, das einspringt. Ob Sie nun an der Kasse sitzen oder im Lager sortieren sollte Ihnen egal sein. Auch die jährliche Inventur ist der typische Aushilfsjob. Hier verdienen Sie Geld auf einfache Art und Weise. Werden Sie einfach bei allen möglichen größeren Unternehmen, die viele Waren umsetzen, vorstellig und fragen Sie nach einem Aushilfsjob.

Schnell Geld verdienen mit Senioren

Unsere Gesellschaft altert zusehends. Das ist gut für Sie, denn ältere Menschen brauchen Hilfe. Es kann sich um alltägliche Dinge handeln wie einkaufen oder der Arztbesuch. Viele Senioren freuen sich, wenn Sie unterstützt werden durch freundliche junge Menschen. Schauen Sie sich hier einmal am besten im Freundeskreis um oder nehmen Sie Kontakt auf zu Altenheimen.

CDs, DVDs oder Blu-rays verkaufen

Wer Bücher, CDs, DVDs und Co. zu Hause hat, kann damit schnell Geld verdienen. Diese müssen nicht erst bei eBay verkauft werden, sondern können über diverse Ankaufsplattform gleich in Bargeld umgesetzt werden. Ein Preisvergleich unter den Anbietern lohnt sich, denn oft kauft der eine Ihre Artikel für mehr Geld ab als der andere.

Auf eBay verkaufen

Werfen Sie einen ehrlichen Blick in Ihre Wohnung oder Ihr Haus, dann stellen Sie fest, dass Sie ganz sicher zu viel Zeug haben, das Sie gar nicht brauchen. Verkaufen Sie es auf eBay. Hier kommt nicht nur Geld in die Kasse, sondern es macht auch noch Spaß den steigenden Preisen zuzuschauen.

Schnell Geld verdienen auf Flohmärkten

Auch offline lässt sich Geld verdienen. Wer auf Flohmärkten unterwegs ist, kann meist mehr Umsatz machen, als er denkt. Gerade Flohmärkte rund um Babykleidung, Kinderkleidung oder Spielzeug sind eine wahre Goldgrube. Melden Sie sich hier schnell an, denn normalerweise sind die Stände bei den Flohmärkten sehr fix ausgebucht.

An- und Verkauf – Das gibt es noch

Keine Lust auf Flohmarkt, eBay und Co.? Gehen Sie zum An- und Verkauf. Heutzutage handelt es sich dabei auch oft um eBay-Händler, die Ihre Sachen abkaufen, um Sie bei eBay wieder zu verkaufen. Ein paar Euro erhalten Sie allemal für Ihre Dinge.

Altgold verkaufen bringt jede Menge Geld

Der Goldpreis stieg jahrelang stetig. Mittlerweile stagniert er, doch ist immer noch so hoch, dass jedes Gramm Altgold viel Geld bringt. Alte Ketten und andere Schmuckstücke können dem Reinheitsgrad entsprechend richtig viel Geld in die Kasse spülen.

Mehr im Portemonnaie durch Putzen

Wohnungen und Büros müssen sauber sein. Sie werden nicht glauben, wie viele Menschen eine Putzkraft benötigen. Inserieren Sie in Zeitungen und finden Sie im Handumdrehen einen Job als Putzkraft.

Verleihen Sie Ihre Utensilien

Schnell Geld verdienen lässt sich auch mit dem Verleih Ihrer Utensilien. Werfen Sie mal einen Blick auf Vermietplattformen. Dort vermieten Privatleute alles mögliche. Sicher haben auch Sie etwas dabei.

Mit Internetwerbung passiv Geld erhalten

Ein eigener Blog ermöglicht es Ihnen Werbung darauf zu schalten. Die bringt Geld. Sie müssen zwar regelmäßig Inhalte veröffentlichen, doch wenn Sie es einmal geschafft haben, läuft das Geschäft wie von selbst.

Wer schnell Geld verdienen will, muss dafür nicht einmal viel tun. Selbstverständliche werden Sie durch die folgenden Tricks nicht reich. Doch Schüler und Studenten können sich einfach etwas nebenbei verdienen. Auch wer noch ein wenig Zeit erübrigen kann, freut sich über die paar Extra-Euro in der Tasche. Mehr Geld auf dem Konto als Zeitungsausträger Der […]